Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Forscher und Politiker beraten in Kopenhagen über Klimabericht

Der Weltklimarat (IPCC) hat in Kopenhagen eine Debatte über die Zusammenfassung aller drei Teile seines neuen Klimaberichts begonnen. Bis Freitag beraten Wissenschaftler und Regierungsvertreter über den sogenannten Synthesis-Report.

UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon und IPCC-Chef Rajendra Pachauri wollen den Synthesis-Report am Sonntag präsentieren.

Zuvor ringt das Gremium um den genauen Wortlaut wichtiger Kernaussagen aus dem fünften Weltklimabericht - wenige Tage, nachdem sich die EU-Staaten in Brüssel auf langfristige Ziele beim Klimaschutz geeinigt haben. Unter anderem soll der Ausstoss des Treibhausgases Kohlendioxid in der EU bis 2030 um mindestens 40 Prozent sinken.

Die drei einzelnen Teile des Reports hatte der Rat im September 2013 sowie im März und April 2014 vorgestellt. Die Forscher können etwa noch sicherer sagen als zuvor, dass der Mensch der dominierende Faktor für den Temperaturanstieg seit rund 60 Jahren ist. Auswirkungen des Klimawandels auf Mensch und Natur zeigen sich jetzt schon auf allen Kontinenten und in allen Ozeanen.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.