Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - In der Gruppe B muss die Partie Galatasaray Istanbul - Juventus Turin wegen Schnee abgebrochen werden. Fortsetzung ab Mittwoch, 13 Uhr. Im zweiten Spiel gibt es Rekorde für Real Madrid.
Mitte der ersten Halbzeit war der Schneefall im Ali-Sami-Yen-Stadion immer stärker geworden. Innert kürzester Zeit war der Rasen mit der weissen Pracht überdeckt. Zunächst versuchten es die Beteiligten mit einem roten Ball. Als aber auch dies nichts mehr half, entschied sich der portugiesische Schiedsrichter Pedro Proença dazu, den Match zu unterbrechen und die Mannschaften in die Kabinen zu schicken. Schneeschipper probierten, die Linien freizuschaufeln. Ihre Arbeit sollte schliesslich umsonst sein. Um zirka 21.50 Uhr verhängten die Unparteiischen den Abbruch.
Das Duell wird am Mittwoch um 13 Uhr MEZ fortgesetzt, hiess es später von Seiten der UEFA. Juventus Turin reicht ein Punkt, um vor "Gala" zu bleiben und sich für die Achtelfinals zu qualifizieren.
Bei Real Madrid, das schon vor dem letzten Spieltag als Gruppensieger festgestanden hatte, war bei Schlusslicht FC Kopenhagen Rekordjagd angesagt. Und Superstar Cristiano Ronaldo nutzte die Gelegenheit, um sich einen weiteren Eintrag in den Fussball-Geschichtsbüchern zu sichern. Der Portugiese traf unmittelbar nach der Pause zum 2:0-Schlussresultat. Somit kann er nun neun Tore aus der Gruppenphase vorweisen. Dies hat noch nie jemand geschafft seit der Einführung der Champions League.
Cristiano Ronaldo hätte in der Schlussphase beinahe das "Stängeli" perfekt gemacht. Er scheiterte aber mit einem Penalty kläglich an Goalie Wiland. Mit einem weiteren Tor hätte "CR7" dafür sorgen können, dass Real Madrid in der Statistik "Anzahl Tore in der Gruppenphase" mit 21 Treffern alleiniger Rekordhalter wird in der "Königsklasse". So aber müssen sich die "Königlichen" die Bestmarke (20) mit anderen Klubs teilen. Für das 1:0 im Parken-Stadion hatte Luka Modric verantwortlich gezeichnet. Der Kroate reüssierte nach 25 Minuten mit einem herrlichen Schuss aus rund 20 Metern Torentfernung.
Telegramm:
FC Kopenhagen - Real Madrid 0:2 (0:1)
Parken. - SR Brych (De). - Tore: 25. Modric 0:1. 48. Cristiano Ronaldo 0:2.
Real Madrid: Casillas; Arbeloa, Nacho, Pepe, Marcelo; Xabi Alonso (77. Illarramendi), Modric (82. Casemiro); Bale, Isco (67. Di Maria), Cristiano Ronaldo; Benzema.
Bemerkungen: 89. Kopenhagen-Goalie Wiland hält Foulpenalty von Cristiano Ronaldo.
Rangliste: 1. Real Madrid 6/16* (20:5). 2. Juventus 5/6 (9:8). 3. Galatasaray Istanbul 5/4 (7:14). 4. FC Kopenhagen 6/4+ (4:13). *= in den Achtelfinals, += out.

SDA-ATS