Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die zweitägigen Verhandlungen der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA mit dem Iran über dessen Atomprogramm sind am Dienstag ohne konkrete Ergebnisse beendet worden. Die beiden Delegationen teilten mit, dass es am Montag nächster Woche ein weiteres Treffen in Wien geben werde.

Zwei Tage später, am 23. Mai, kommen die fünf ständigen Mitglieder des UNO-Sicherheitsrates sowie Deutschland in Bagdad zu einer gross angelegten Verhandlungsrunde mit dem Iran zusammen.

In Wien will die IAEA klären, unter welchen Bedingungen ihre Kontrolleure künftig im Iran arbeiten können. Dabei geht es um den Verdacht, dass der Iran den Bau von Atombomben plant. Diese Gespräche sind auch deshalb wichtig, weil sie als Vorstufe zu den Verhandlungen der Weltmächte mit dem Iran dienen.

SDA-ATS