Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein italienischer Wanderer wird sich noch lange an die Fotos erinnern, die er am Mittwoch in der Schlucht bei Breggia im Südtessin gemacht hat. Er glitt auf einem Felsen aus, stürzte in einen Wasserfall und fiel ins Wasser.

Im Wasser liegend konnte er sich an einem Baum festhalten und auf Hilfe warten. Die Rega holte den Mann mit einem Helikopter heraus und brachte ihn ins Spital von Lugano. Dort wurden Quetschungen und Prellungen festgestellt. Der 41-jährige Mann stammt gemäss Polizeiangaben vom Mittwoch aus der grenznahen Provinz Como.

SDA-ATS