Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Solar Impulse kehrt nach ihrer US-Tour per Jumbo in die Schweiz zurück. Am kommenden Montag bringt eine Frachtmaschine das solarbetriebene Flugzeug samt Team von New York zum Militärflugplatz Dübendorf ZH zurück, wie dieser am Dienstag mitteilte.

Anfang Juli war die Solar Impulse in New York gelandet. Zuvor hatte das Solarflugzeug die USA während zwei Monaten von San Francisco aus überquert. Über den Atlantik fliegt die Solar Impulse aber nicht selbst, sondern als "Passagier" in einem Cargolux B747F-Frachtflugzeug, wie es in der Mitteilung heisst.

Der Riesenvogel ist 76,3 Meter lang, hat eine Spannweite von 68,4 Metern und wiegt 191 Tonnen, wie Solar Impulse auf Anfrage mitteilte. Die Landung einer solchen Maschine ist laut Mitteilung "ein aussergewöhnliches Ereignis" für den Flugplatz Dübendorf. Für die umfangreichen Vorbereitungen hätten Solar Impulse, Cargolux und die Schweizer Luftwaffe zusammengearbeitet.

Die Landung erfolgt voraussichtlich am Montagmorgen nach einem Zwischenhalt in Luxemburg. Dann wird die Frachtmaschine ausgeladen und startet am frühen Nachmittag wieder in Richtung Luxemburg. Für Besucherinnen und Besucher sei der Flugplatz nicht zugänglich. Interessierte könnten aber "entlang der Peripherie" die Ereignisse beobachten, heisst es in der Mitteilung.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS