Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Washington - Schiffsunglück vor der US-Metropole Philadelphia: Nach einer Kollision mit einem Frachter ist am Mittwoch ein Touristenboot mit 37 Menschen an Bord innert kürzester Zeit gesunken. Bislang konnten 35 Menschen aus dem Delaware-Fluss geborgen werden.
Zwei Passagiere wurden vermisst, wie die Behörden mitteilten. Die Küstenwache suchte mit Helikoptern und Booten nach Überlebenden, wie Bürgermeister Michael Nutter sagte. Vermisst werden eine 16 Jahre alte Jugendliche und ein 20-jähriger Man.
"Unser Boot ist innerhalb von zehn Sekunden im Fluss untergegangen", sagte eine Passagierin. Die Menschen hätten kaum Zeit gehabt, sich Rettungswesten anzuziehen.
Auf dem Touristenboot war nach ersten Ermittlungen kurz vor der Kollision aus ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Anscheinend war das Boot nicht mehr manövrierfähig. Mehrere Passagiere mussten mit leichten Verletzungen in Spitäler gebracht werden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS