Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Ohne einen einzigen Heimsieg und mit akuten Abstiegssorgen geht Eintracht Frankfurt in die Winterpause. Auch im 250. Bundesliga-Spiel von Trainer Armin Veh reichte es nur zu einem 1:1 gegen Augsburg.
Mit 15 Punkten überwintert die Eintracht damit auf dem 15. Tabellenplatz, unmittelbar vor den gefährdeten Plätzen. Dagegen befinden sich die Augsburger nach der besten Hinrunde ihrer jungen Geschichte in der Bundesliga mit 24 Zählern im gesicherten Mittelfeld. Vor 46'400 Zuschauern brachte der Ex-Basler Raul Bobadilla den FCA wie schon beim Auswärtssieg in Hamburg vor zwei Wochen in Führung (33.). Doch noch vor der Pause gelang Jan Rosenthal (42.) der Ausgleich gegen den Schweizer Hüter Marvin Hitz.
Damit blieb die Eintracht, bei der Pirmin Schwegler durchspielte und Gelb sah sowie Tranquillo Barnetta 90 Minuten auf der Bank sass, auch im achten Heimspiel der Saison ohne Sieg. Ein Negativ-Rekord in der Klub-Geschichte, 1983/84 hatte es immerhin noch einen Erfolg vor eigenem Publikum gegeben.
Eintracht Frankfurt - Augsburg 1:1 (1:1). - 44'000 Zuschauer. - Tore: 33. Bobadilla 0:1. 42. Rosenthal 1:1. - Bemerkungen: Frankfurt mit Schwegler, Barnetta Ersatz. Augsburg mit Hitz.
Rangliste: 1. Bayern München 16/44 (42:8). 2. Bayer Leverkusen 16/37 (32:15). 3. Borussia Dortmund 16/32 (37:18). 4. Borussia Mönchengladbach 16/32 (33:17). 5. Wolfsburg 16/29 (26:17). 6. Schalke 04 16/27 (32:28). 7. Hertha Berlin 16/25 (25:19). 8. Augsburg 17/24 (21:25). 9. Mainz 16/21 (22:29). 10. VfB Stuttgart 16/19 (29:31). 11. Hoffenheim 16/18 (36:37). 12. Hannover 96 16/18 (22:29). 13. Hamburger SV 16/16 (31:35). 14. Werder Bremen 16/16 (21:37). 15. Eintracht Frankfurt 17/15 (20:29). 16. SC Freiburg 16/11 (14:30). 17. Nürnberg 16/10 (17:33). 18. Eintracht Braunschweig 16/8 (9:32).

SDA-ATS