Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei einem Selbstunfall in Deitingen SO fuhr eine 33-jährige Frau frontal in einen Strommast.

Handout Kantonspolizei Solothurn

(sda-ats)

Eine 33-jährige Autofahrerin ist am Montagmorgen bei einem Selbstunfall zwischen Deitingen SO und Wangen an der Aare frontal in einen Strommast geprallt. Dabei erlitt die Frau mittelschwere Verletzungen.

Nach Erkenntnissen der Polizei hatte die Frau die Herrschaft über ihr Fahrzeug verloren. Sie musste mit einer Ambulanz für weitere Untersuchungen in ein Spital gebracht werden. Gemäss ersten Erkenntnissen stand ein medizinisches Problem als Unfallursache im Vordergrund.

Während den Unfallaufnahme- und Bergungsarbeiten musste die Wangenstrasse für mehrere Stunden gesperrt werden. Aus Sicherheitsgründen wurde die Stromleitung unterbrochen.Die Feuerwehren Wangen und Deitingen richteten eine örtliche Umleitung ein.

Das Fahrzeug erlitt Totalschaden und musste durch den Abschleppdienst geborgen werden. Der Gesamtschaden beläuft sich laut Polizeiangaben vom Montag auf mehrere 10‘000 Franken.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS