Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Oberhalb von Muotathal SZ ist am Samstag eine 35-jährige Frau in die Muota gestürzt und von der starken Strömung mitgerissen worden. Den Rettungskräften gelang es, die Frau fünf Kilometer weiter talwärts aus dem eiskalten Wasser zu ziehen und sie wiederzubeleben.

Die Reanimation dauerte 35 Minuten, wie die Schwyzer Kantonspolizei am Sonntag mitteilte. Die Frau wurde in kritischem Zustand ins Spital geflogen, wo sie auf der Intensivstation liegt. Weshalb sie in den Fluss stürzte, ist noch unklar. Die Muota führt zu dieser Jahreszeit sehr viel kaltes Schmelzwasser.

Der Unfall passierte gegen 17.50 Uhr auf der Höhe des Husky Camps oberhalb der Gemeinde Muotathal.

SDA-ATS