Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die saudiarabische Polizei ist am Donnerstag erneut gegen Frauen vorgegangen, die entgegen den im Land herrschenden Gesetzen Auto fuhren: Im Norden der Hauptstadt Riad nahmen die Beamten sechs Fahrerinnen vorübergehend fest, die gegen das Fahrverbot für Frauen verstiessen.

Das sagte eine der Betroffenen der Nachrichtenagentur AFP. Sie habe mit ihren Begleiterinnen nicht auf Strassen, sondern auf einem leeren Gelände geübt.

"Wir haben gegen kein Gesetz verstossen, weil wir nicht auf den Strassen gefahren sind", sagte die Frau. Die Fahrerinnen im Alter zwischen 20 und 30 Jahren wurden ihren Angaben zufolge zu einer Polizeistation gebracht und dort festgehalten, bis sie von den für sie verantwortlichen Männern abgeholt wurden.

Ihre Mobiltelefone seien ihnen währenddessen jedoch nicht weggenommen worden.

Für Aufsehen hatte zuletzt eine junge Saudiaraberin gesorgt, die im Onlineportal YouTube ein Video eingestellt hatte, das sie am Steuer zeigte.

Die Frau wurde wegen unerlaubten Autofahrens zwei Wochen eingesperrt, bis sie am 30. Mai gegen Kaution freigelassen wurde. Für den 17. Juni haben Aktivistinnen in Saudi-Arabien die Frauen im Land zu einem landesweiten Bruch des Fahrverbots aufgerufen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS