Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Die Schweizer Frauen-Nationalmannschaft befindet sich auf gutem Weg, sich erstmals für eine WM-Endrunde zu qualifizieren. Nach dem 1:0 in Dänemark hat die SFV-Auswahl nach drei Spielen neun Punkte.
Der Vorsprung auf Gruppenfavorit Dänemark beträgt nach Verlustpunkten bereits fünf Zähler. Der 1:0-Sieg beim EM-Halbfinalisten, den Stürmerin Ramona Bachmann nach einem Konter in der 26. Minute herausschoss, war der zweite "Big Point" der Schweizerinnen. Sie hatten vor einem Monat bereits bei den ebenfalls hoch eingestuften Isländerinnen gewonnen.
Der Erfolg gegen Dänemark basierte auf der nahezu fehlerlosen Abwehrarbeit einer Defensive, die auch nach 270 Minuten in der WM-Qualifikation noch kein Gegentor kassierte. Die Däninnen dominierten weitgehend, kamen aber nur selten gefährlich vor das Schweizer Tor. Die SFV-Auswahl dagegen nützte nach 26 Minuten gleich die erste Chance zum Siegestor.
Frauen. WM-Qualifikation. Gruppe 3. In Vejle: Dänemark - Schweiz 0:1 (0:1). - In Belgrad: Serbien - Island 1:2 (0:2). - Rangliste: 1. Schweiz 3/9 (12:0). 2. Israel 1/3 (2:0). 3. Island 2/3 (2:3). 4. Dänemark 2/1 (1:2). 5. Serbien 3/1 (2:12). 6. Malta 1/0 (0:2). - Nächstes Spiel der Schweiz: 12. Februar 2014: Israel - Schweiz.

SDA-ATS