Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Sacha Baron Cohen wird nicht in der Rolle des Queen-Leadsängers Freddie Mercury vor der Kamera stehen. Wie das Filmportal deadline.com berichtet, ist der britische Schauspieler ("The Dictator") von der lange geplanten Filmbiografie abgesprungen.

"Kreative Differenzen" zwischen dem Schauspieler und früheren Bandmitglieder hätten zu dem Schritt geführt, hiess es. Cohen, der dem 1991 an Aids gestorbenen Sänger ähnlich sieht, war seit 2007 für das Projekt im Gespräch.

Die Musiker von Queen haben das letzte Wort über die Besetzung und die Auswahl des Regisseurs. Tom Hooper ("Les Misérables") zählt zu den Regie-Kandidaten. Der Sänger von Superhits wie "We Are The Champions" war der Immunschwächekrankheit mit 45 Jahren erlegen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS