Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In Freiburg rückt die Umwandlung des Areals der Brauerei Cardinal zu einem Technologie- und Innovationspark näher: Der freiburgische Grosse Rat hat am Donnerstag klar Ja gesagt zum geplanten Kauf des Geländes durch Kanton und Stadt Freiburg.

Das Kantonsparlament genehmigte mit einer Gegenstimme einen Verpflichtungskredit von 12,5 Mio. Franken, wobei die eine Gegenstimme eigentlich keine war: Ein Abgeordneter verwechselte bei der Abstimmung den Knopf, wie später bekannt wurde.

Der Grosse Rat genehmigte ebenfalls eine Bestimmung, wonach der Kredit auf 25 Mio. Franken aufgestockt werden kann, falls die Stadt Freiburg ihren Anteil - ebenfalls 12,5 Mio. Franken - nicht leisten sollte. Das Freiburger Stadtparlament befindet darüber am 27. Juni.

Falls sich das Stadtparlament gegen den Kauf ausspricht, müsste der Kanton auch den städtischen Anteil übernehmen. Das ist im Kaufvertrag verankert worden, den Vertreter der Stadt und des Kantons Mitte April unterzeichneten.

Das Gelände unweit des Freiburger Bahnhofs gehört dem Feldschlösschen-Konzern. Dieser beschloss im vergangenen Sommer, die Produktion der Traditionsmarke Cardinal im Sommer dieses Jahres von Freiburg nach Rheinfelden zu verlegen.

Freiburger Grossräte loben Feldschlösschen

Im Grossen Rat bezeichneten zahlreiche Sprecherinnen und Sprecher die geplante Umwandlung des Areals an dieser zentralen Lage zu einem Technologiepark als aussergewöhnliche Chance. Gelobt wurde sowohl das Verhandlungsgeschick der Freiburger Delegation als auch die Haltung des Feldschlösschen-Konzerns. Er hatte den Freiburger Behörden das Areal angeboten.

Es gab aber auch Stimmen, welche Befürchtungen zum weiteren Vorgehen äusserten. Innerhalb der einfachen Gesellschaft, welche Stadt und Kanton Freiburg für den Betrieb des geplanten Technologieparks gründen wollten, könnte es an der Führung mangeln, hiess es.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS