Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Deutsche Richard Freitag steigt einen Tag nach seinem Sturz in Innsbruck vorzeitig aus der Vierschanzentournee aus.

Der Gesamtweltcup-Führende fehlt somit im österreichischen Bischofshofen, wo am Samstagabend das Finale steigt. "Aktuell macht Skispringen keinen Sinn für mich", wurde Freitag in einem Communiqué des deutschen Skiverbandes zitiert: "Das ist zwar bitter, aber da es in dieser Saison noch einiges zu holen gibt, wäre es unklug, nicht auf den eigenen Körper zu hören."

Der 26-jährige Freitag kam am Donnerstag am Bergisel nach einem Sprung auf 130 m zu Fall. Seine Chancen auf einen Gesamtsieg bei der Tournee waren dahin, er verzichtete zudem auf den zweiten Umgang. Freitag plagen noch Schmerzen in der Hüfte hat. Das Knie hingegen scheint bei dem Sturz unversehrt geblieben zu sein.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS