Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Weltmeister Severin Freund baut mit seinem Sieg beim Weltcup-Springen in Oslo seine Führung im Overall-Klassement aus.

Der Deutsche holte sich seinen achten Weltcupsieg in diesem Winter nach Flügen auf 132 und 135,5 m denkbar knapp. Er blieb bloss 0,3 Zähler vor Peter Prevc, der im Finaldurchgang auf 138 m gesegelt war. Der Slowene ist neu mit 54 Punkten Rückstand erster Verfolger von Freund. Noch stehen drei Springen im Programm. Stefan Kraft (Ö) wurde im Kampf um die grosse Kristallkugel zurückgebunden. Der Pechvogel von Trondheim (Materialdefekt) musste sich mit Rang 10 bescheiden. Der Sieger der Vierschanzentournee liegt nun mit 120 Zählern im Hintertreffen.

Acht Saisonsiege schaffte vor Freund nur ein Deutscher: Martin Schmitt. Im Winter 1999/2000 stand dieser gleich elfmal ganz oben auf dem Podest. Diesen Rekord kann Freund sogar noch einstellen, sollte er seine Erfolgsserie am Sonntag erneut in Oslo und beim Weltcup-Finale in der kommenden Woche in Planica (Sln) fortsetzen. Ammann hatte in seiner Traum-Saison 2009/2010 neun Weltcupsiege erzielt.

Gregor Deschwanden klassierte sich diesen Winter erstmals in einem Weltcupspringen vor Teamkollege Ammann. Der Luzerner kam zwar mit zweimal 128 m nicht ganz an die Weiten des Toggenburgers (128,5/130) heran. Dank der Telemark-Landungen war Deschwanden in der Endabrechnung gleichwohl bester Schweizer. Mit Rang 11 bewies er seine aufsteigende Form. Ammann fiel mit Rang 15 wieder aus den Top Ten der Weltcup-Klassements. Somit muss er heute Sonntag vor dem zweiten Springen am Holmenkollen durch die Qualifikation.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS