Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Die Young Boys beenden die Durststrecke mit sieben sieglosen Spielen. Mit zwei Toren zum 3:0 gegen Aarau befreit Michael Frey die Berner.
Eigengewächs Michael Frey in der 21. Minute im Nachschuss und nochmals der U21-Internationale mit dem Kopf in der 63. Minute nach Massflanke des kurz zuvor eingewechselten Renato Steffen brachte das Team von Trainer Uli Forte entscheidend in Führung. François Affolter sicherte den Bernern bei seinem Saisondebüt vor 17'125 Zuschauern mit dem 3:0 (81.) den lange ersehnten Sieg endgültig.
Das Aufatmen in Bern ist nach dem Befreiungsschlag gross. Letztmals hatten die Young Boys in der 5. Runde am 10. August gegen ... Aarau (4:0) gewonnen. YB wankte nur eine Viertelstunde nach der Pause, als Aarau taktisch umgestellt hatte, früher angriff und durch Sven Lüscher und Davide Callà zu zwei Ausgleichsmöglichkeiten kam. Die Berner scheinen Aarau nicht zu liegen. Der Aufsteiger hat nun in den letzten 20 Spielen die 15. Niederlage erlitten. Zu harmlos und zu wenig abgebrüht agierte die Mannschaft von Trainer René Weiler.
Young Boys - Aarau 3:0 (1:0)
Stade de Suisse. - 17'215 Zuschauer. - SR Hänni. - Tore: 21. Frey (Gerndt) 1:0. 63. Frey (Steffen) 2:0. 81. Affolter (Kubo) 3:0.
Young Boys. Wölfli; Hadergjonaj, Veskovac, Von Bergen, Spycher; Costanzo, Bertone; Nuzzolo (67. Kubo), Frey (75. Affolter), Afum (60. Steffen); Gerndt.
Aarau: Mall; Nganga, Jäckle (46. Lüscher), Jaggy, Martignoni; Burki, Ionita; Staubli (67. Hallenius), Schultz (46. Alexander Gonzalez), Callà; Senger.
Bemerkungen: YB ohne Zarate (gesperrt), Bürki, Simpson, Rochat, Doubai und Sutter (alle verletzt) und Gajic (rekonvaleszent). Aarau ohne Garat (verletzt) und Mouange (U21). Aarau in der 2. Halbzeit mit Dreierabwehr. Verwarnungen: 38. Costanzo (Foul), 83. Senger (Foul). 93. Gerndt (Foul).

SDA-ATS