Alle News in Kürze

Fribourg-Gottéron entscheidet das Kellerduell gegen Ambri-Piotta gleich mit 7:0 für sich. Nach 17:01 Minuten und fünf Powerplay-Toren steht es bereits 5:0.

Zwar konnte in dieser Saison keine Mannschaft so lange in Überzahl spielen wie Fribourg, die Erfolgsquote betrug vor der Partie gegen Ambri aber lediglich 13,74 Prozent - der schlechteste Wert der Liga. Diesmal lief das Powerplay wie geschmiert. Gottéron nutzte die ersten fünf Powerplay-Möglichkeiten zur 5:0-Führung (18.). Das 2:0 (6.) und 5:0 erzielte Topskorer Julien Sprunger, der in der 38. Minute auch für das 6:0 verantwortlich zeichnete, wobei er wie beim Tor zuvor in doppelter Überzahl erfolgreich war.

Sprunger hatte zudem beim 3:0 von Yannick Rathgeb (8.) seinen Stock im Spiel, womit er in der Skorerliste nur noch einen Punkt hinter dem Führenden Marc Arcobello (Bern) liegt. Die Chancen stehen somit gut, dass Sprunger der erste Schweizer Topskorer in der Qualifikation nach Damien Brunner in der Saison 2011/2012 wird.

Der erfolgreichste Punktesammler gegen Ambri war Sprunger allerdings nicht - Rathgeb liess sich neben seinem Treffer noch vier Assists gutschreiben. Fribourg liegt nach dem zweiten Sieg in Folge und dem dritten im vierten Saisonduell gegen die Leventiner nun vier Punkte vor Ambri.

Fribourg-Gottéron - Ambri-Piotta 7:0 (5:0, 1:0, 1:0)

5614 Zuschauer. - SR Dipietro/Wiegand, Bürgi/Kovacs. - Tore: 4. Birner (Cervenka, Rathgeb/Ausschluss Lhotak) 1:0. 6. Sprunger (Rathgeb, Birner/Ausschluss Fora) 2:0. 8. Rathgeb (Cervenka, Sprunger/Ausschluss Fora) 3:0. 15. Mauldin (Rathgeb, Cervenka/Ausschluss Lhotak) 4:0. 18. Sprunger (Ausschlüsse Stucki, Gautschi) 5:0. 38. Sprunger (Rathgeb, Birner/Ausschlüsse Trunz, Duca) 6:0. 58. Abplanalp 7:0. - Strafen: 7mal 2 plus 10 Minuten (Rathgeb) gegen Fribourg-Gottéron, 12mal 2 plus Minuten (Fora) gegen Ambri-Piotta. - PostFinance-Topskorer: Sprunger; Emmerton.

Fribourg-Gottéron: Conz; Rathgeb, Leeger; Kienzle, Stalder; Maret, Abplanalp; Elsener; Sprunger, Cervenka, Birner; Fritsche, Mauldin, Neukom; Steiner, Vesce, Mottet; Neuenschwander, Chiquet, Marchon; Robin Fuchs.

Ambri-Piotta: Zurkirchen/Descloux (ab 15.); Zgraggen, Mäenpää; Fora, Gautschi; Ngoy, Jelovac; Trunz, Collenberg; D'Agostini, Emmerton, Pesonen; Guggisberg, Jason Fuchs, Lauper; Stucki, Kamber, Monnet; Duca, Lhotak, Bianchi.

Bemerkungen: Fribourg-Gottéron ohne Bykow, Chavaillaz, Schilt, Glauser, Loichat, Rivera, Schmutz (alle verletzt) und Picard (überzähliger Ausländer). Ambri-Piotta ohne Hall, Bastl, Berthon und Berger (alle verletzt). - Pfostenschüsse: 5. Mäenpää, 15. Rathgeb, 17. Rathgeb. - Timeout Ambri-Piotta (8.).

SDA-ATS

 Alle News in Kürze