Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Wenige Tage nach Frühlingsanfang haben heftige Schneefälle Einheimische und Touristen auf der spanischen Ferieninsel Mallorca überrascht. In den Bergen der Sierra de la Tramuntana fielen am Mittwoch zehn Zentimeter Neuschnee.

"Dies war der stärkste Schneefall dieser Saison", sagte María José Guerrero vom staatlichen Wetterdienst (Aemet). Eine Landstrasse in den Bergen musste zeitweilig gesperrt werden.

In weiten Teilen Spaniens herrscht zu Beginn des Frühlings eine unbeständige und kühle Witterung mit Stürmen, Regen und Schnee. Nach Vorhersagen der Meteorologen wird das ungemütliche Wetter auch in den kommenden Tagen bleiben. Eine Besserung wurde erst für das kommende Wochenende erwartet.

SDA-ATS