Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach zwei 2:3-Niederlagen in den ersten beiden Saisonduellen gegen Genève-Servette setzt sich Davos diesmal durch, und dies gleich 7:1. Das Mitteldrittel entscheiden die Bündner 5:0 zu ihren Gunsten.

Dino Wieser (21.) und Gregory Sciaroni (23.) brachten den HCD in den ersten 167 Sekunden im Mitteldrittel 3:1 in Führung. Danach fielen die Genfer komplett auseinander, hatten sie den explosiven Spielern der Davoser nichts mehr entgegenzusetzen. Chris Egli (33.) und zweimal Marc Wieser (38./39.) bauten die Führung noch vor der zweiten Pause auf 6:1 aus.

Der klare Sieg der Gäste ist umso erstaunlicher, als sie mit Topskorer Perttu Lindgren und Captain Andres Ambühl, die beide eine Sperre absassen, auf zwei der wichtigsten Spieler verzichten mussten. Während die Davoser den zweiten Sieg in den letzten sieben Partien feierten, erlitt Genève-Servette nach dem 6:1 am Freitag bei den SCL Tigers, dem ersten Erfolg nach sechs Niederlagen, einen nächsten Dämpfer. Die Genfer verloren im 15. Heimspiel der Saison bereits zum neunten Mal. In der vergangenen Qualifikation hatten sie zu Hause bloss fünfmal das Eis als Verlierer verlassen.

Genève-Servette - Davos 1:7 (1:1, 0:5, 0:1)

6517 Zuschauer. - SR Eichmann/Stricker, Fluri/Rebetez. - Tore: 4. (3:59) Ruutu (Ausschluss Mercier) 0:1. 5. (4:09) Almond 1:1. 21. Dino Wieser (Du Bois) 1:2. 23. Sciaroni (Dino Wieser) 1:3. 33. Egli (Kessler) 1:4. 38. Marc Wieser (Simion, Kousal/Ausschluss Rubin) 1:5. 39. Marc Wieser (Ruutu) 1:6. 42. Kessler (Ruutu) 1:7. - Strafen: 7mal 2 Minuten gegen Genève-Servette, 5mal 2 Minuten gegen Davos. - PostFinance-Topskorer: Loeffel; Marc Wieser.

Genève-Servette: Mayer/Bays (ab 23.); Jacquemet, Fransson; Loeffel, Mercier; Vukovic, Ehrhardt; Petschenig; Simek, Almond, Spaling; Wick, Slater, Riat; Massimino, Kast, Rubin; Schweri, Heinimann, Impose; Traber.

Davos: van Pottelberghe; Du Bois, Rahimi; Schneeberger, Paschoud; Heldner, Kindschi; Forrer, Jung; Sciaroni, Walser, Dino Wieser; Marc Wieser, Corvi, Eggenberger; Simion, Kousal, Ruutu; Portmann, Egli, Kessler.

Bemerkungen: Genève-Servette ohne Détraz, Douay, Gerbe, Rod und Romy. Davos ohne Axelsson, Jörg, Aeschlimann (alle verletzt), Forster (private Gründe), Lindgren und Ambühl (beide gesperrt). - 46. Pfostenschuss Ruutu. - 55. Bays hält Penalty von Dino Wieser.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS