Navigation

Fünf Verletzte bei Auffahrunfall auf Autobahn bei Basel

In den Auffahrunfall auf der Autobahn A2 bei Basel mit fünf Verletzen waren sechs Fahrzeuge verwickelt. zvg/Polizei BL sda-ats
Dieser Inhalt wurde am 22. Januar 2019 - 13:44 publiziert
(Keystone-SDA)

Bei einer Auffahrkollision mehrerer Personenwagen, Lieferwagen und Lastwagen sind am Dienstagmorgen auf der Autobahn A2 bei Basel fünf Personen verletzt worden, eine davon schwer. Die Sanität brachte die Verletzten in Spitäler.

Zum Unfall kam es kurz nach 9 Uhr zwischen dem Tunnel Schweizerhalle und der Verzweigung Hagnau in Fahrtrichtung Basel, wie die Polizei Basel-Landschaft mitteilte. Gemäss bisherigen Erkenntnissen hatte ein 56-jähriger Lastwagenfahrer das Ende eines Staus auf der Fahrspur Richtung Muttenz/Delsberg zu spät bemerkt.

Der Lastwagen prallte ungebremst auf das hinterste Fahrzeug der Kolonne. In der Folge wurden vier weitere Fahrzeuge ineinander geschoben. Insgesamt waren sechs Fahrzeuge in den Unfall verwickelt: Je zwei Lastwagen, Lieferwagen und Personenwagen. Alle Fahrzeuge wurden schwer beschädigt.

Die schwer verletze Person sass in einem der vorderen Fahrzeuge. Sie wurde von der Feuerwehr geborgen. Während der Bergungs- und Aufräumarbeiten waren vier der fünf Spuren der Autobahn gesperrt. In der Folge bildeten sich grosse Rückstaus. Zum Staus kam es ebenfalls auf den Nebenstrassen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.