Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Australien qualifiziert sich zum fünften Mal für eine WM-Endrunde. Die Mannschaft aus Down Under gewinnt in Sydney das Playoff-Rückspiel gegen Honduras 3:1.

Die erste Partie hatte torlos geendet. Die grosse Figur in den Reihen der Australier war der dreifache Torschütze Mile Jedinak.

Der Mittelfeldspieler, bei Aston Villa in Englands zweithöchster Klasse tätig, traf nach 54 Minuten mit einem abgefälschten Freistoss von der Strafraumgrenze. Die weiteren Treffer erzielte er per Hands- beziehungsweise Foulpenalty. Das Tor für Honduras durch Maynor Figueroa fiel erst in der Nachspielzeit.

Bei Australien wurde Tomi Juric nach 66 Minuten eingewechselt. Der Stürmer des FC Luzern ersetzte den bald 38-jährigen Tim Cahill.

Erstmals war Australien 1974 in Deutschland an einer WM-Endrunde dabei gewesen. Seit dem Wechsel im Jahre 2006 zum asiatischen Verband schaffte der einstige Vertreter der Föderation Ozeanien zum vierten Mal in Folge die Qualifikation.

Nach Australiens Erfolg ist nur noch ein Teilnehmer an der WM 2018 in Russland ausstehend. Den letzten Startplatz machten in der Nacht auf Donnerstag Peru und Neuseeland unter sich aus. Auch zwischen diesen beiden Teams war das Hinspiel 0:0 ausgegangen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS