Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Franzose Tony Gallopin gewinnt vor einer ersten Verfolgergruppe die 7. Etappe der Spanien-Rundfahrt, die in Pozo Alcon in der Provinz Jaen zu Ende geht.

5 Sekunden rettete Gallopin vor dem slowakischen Strassen-Weltmeister Peter Sagan und dem Spanier Alejandro Valverde ins Ziel. Zwei Kilometer vor dem Ziel hatte Gallopin erfolgreich attackiert.

Leader blieb der Franzose Rudy Molard, der sich unter den ersten Verfolgern halten konnte. Der Pole Michal Kwiatkowski stürzte dagegen im Finale in einer Abfahrt, wonach er noch eine halbe Minute einbüsste. Damit verlor er seinen zweiten Gesamtrang an Valverde, der 47 Sekunden hinter Molard liegt. Kwiatkowksi rutschte auf den 6. Platz ab, unmittelbar hinter Tagessieger Gallopin.

Am Wochenende steht zunächst eine ähnliche Etappe im Programm wie am Freitag. Erneut geht es in Richtung zum Ziel leicht bergauf. Am Sonntag jedoch wird es bedeutend härter. In der Provinz Salamanca gibt es eine Bergankunft zur Alto de la Covatilla, ein Aufstieg der höchsten Kategorie.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS