Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Mann, der Anfang Juni in einem Restaurant in Flamatt FR Reinigungsmittel statt Weisswein trank, ist tot. Das teilte die Freiburger Kantonspolizei am Mittwoch mit.

Eine Autopsie wurde angeordnet. Das Ergebnis werde im Verlauf der nächsten Wochen erwartet, schreibt die Kantonspolizei.

Eine Serviertochter hatte dem älteren Mann versehentlich Reinigungsmittel statt Weisswein eingeschenkt. Der Mann trank einen Schluck und wurde dabei lebensgefährlich vergiftet.

Mit dem verdünnten Reinigungsmittel putzten die Angestellten des Restaurants jeweils Weinmasskrüge. Die Ermittler fanden heraus, dass nach dem letzten Putzen ein Rest des verdünnten Mittels in eine leere Weissweinflasche abgefüllt worden war.

Gegen den Wirt läuft eine Untersuchung wegen fahrlässiger, schwerer Körperverletzung.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS