Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Am Ziel: Piloten der Swiss und Arbeitgeber haben einen neuen GAV ausgehandelt. (Symbolbild)

KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI

(sda-ats)

Nach wochenlangen Diskussionen haben sich die Pilotengewerkschaft Aeropers und die Fluggesellschaft Swiss auf einen neuen Gesamtarbeitsvertrag (GAV) geeinigt.

Der neue GAV stelle ein Bekenntnis der langjährigen Sozialpartnerschaft von Aeropers und Swiss dar, bestätigte am Dienstag ein Swiss-Sprecher Informationen des "Blick". Mit einer Vertragslaufzeit von vier Jahren werde langfristige Stabilität geschaffen. Details zum GAV nannte der Sprecher nicht.

Es sei ein historischer Schritt vollzogen worden, sagte er weiter. Heute zwei bestehenden Gesamtarbeitsverträge, welche ihren Ursprung in den zwei unterschiedlichen Verträgen der Swissair und Crossair hatten, seien in einem gemeinsamen Gesamtarbeitsvertrag zusammengeführt worden.

Der Pilotenverband Aeropers hatte im Sommer die GAV-Verhandlungen mit der Swiss-Führung abgebrochen. Offenbar waren schlechtere Löhne für Neueinsteiger und ungünstigere Pensionskassen-Konditionen die Gründe für die Beendigung der Gespräche.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS