Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Die Grasshoppers verlieren in der 3. Qualifikationsrunde zur Champions League gegen Olympique Lyon auch das Rückspiel. Die Franzosen gewinnen im Letzigrund wie schon im Hinspiel mit 1:0.
Bis fast zuletzt konnte GC davon träumen, den ungleich höher eingeschätzten Franzosen ein Bein zu stellen. Im Hinspiel waren sie ebenbürtig gewesen, hatten das Glück aber nicht auf ihrer Seite gehabt. Am Dienstag vor knapp 10'000 Zuschauern im Letzigrund waren sie über weite Strecken dominant, erspielten sich vier, fünf vielversprechende Torchancen, die besten nach der Pause durch Izet Hajrovic und dem eingewechselten Johan Vonlanthen. Doch das Tor erzielte schliesslich Lyon mit seinem zweiten ernstzunehmenden Torschuss. In der 82. Minute beendete Clément Grenier die Hoffnungen der Grasshoppers.
Für die Grasshoppers geht es damit in der Europa League weiter. Um dort die Gruppenphase zu erreichen, müssen die Zürcher eine Qualifikationsrunde überstehen. Am 22. und 29. August dürfte ihnen wieder ein beachtlicher Gegner gegenüberstehen, weil der Super-League-Zweite der letzten Saison bei der Auslosung vom Freitag nicht gesetzt ist. Hochkaräter wie Tottenham, Dynamo Kiew, Eintracht Frankfurt, FC Sevilla oder Fiorentina sind mögliche Gegner.
Die Grasshoppers standen kompakt, machten die Räume eng und nahmen die Duelle im Mittelfeld an. Bei Ballbesitz spielten sie geduldig und suchten ohne Hast die Lücke. Diese tat sich äusserst selten auf. Meistens standen neun, zehn Feldspieler vom siebenfachen französischen Meister hinter dem Ball. Es war ein Geduldsspiel, das GC gut beherrschte. Torchancen gab es selbstredend nicht im Minutentakt, aber doch in einer Menge, die ein Tor verdient hätte. In der 11. Minute sorgte ein Eckball für Gefahr, kurz vor der Pause musste Lyons Keeper Anthony Lopes gegen Michael Lang und Toko intervenieren. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel schoss Izet Hajrovic. Später flog auch noch ein Volley von Vonlanthen knapp übers Tor.
Grasshoppers - Lyon 0:1 (0:0).
Letzigrund. - 9500 Zuschauer. - SR Mateu Lahoz (Sp). - Tor: 82. Grenier 0:1.
Grasshoppers: Bürki; Michael Lang, Vilotic, Grichting, Pavlovic; Salatic; Hajrovic (79. Brahimi), Abrashi, Toko (69. Vonlanthen), Gashi; Feltscher (69. Ngamukol).
Lyon: Anthony Lopes; Miguel Lopes, Bisevac, Koné, Umtiti; Gonalons, Malbranque (76. Fofana); Grenier; Lacazette (80. Benzia), Danic; Lisandro Lopez.
Bemerkungen: GC ohne Ben Khalifa (gesperrt) und Caio (nicht spielberechtigt). Lyon ohne Ghezzal, Dabo, Vercoutre (alle verletzt), Gomis und Briand (beide nicht im Aufgebot). Verwarnungen: 13. Miguel Lopes. 18. Hajrovic. 21. Toko. 31. Grenier. 58. Vilotic. 69. Pavlovic (alle Foul).

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS