Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Grasshoppers bleiben erster Verfolger von Leader Basel. Im Spitzenspiel vom Samstag besiegen die Zürcher den Tabellenvierten Luzern 1:0.

Den einzigen Treffer der Partie erzielte Munas Dabbur bereits in der 5. Minute. Der israelische Stürmer traf nach einer simplen Körpertäuschung aus spitzem Winkel zum 1:0. Dabbur erzielte seinen achten Saisontreffer. Für Luzern war der einzige Gegentreffer darum ärgerlich, weil vor fünf Wochen im ersten Saisonduell eine praktisch identische Situation zum 3:3-Ausgleich der Grasshoppers geführt hatte.

Die 6500 Zuschauer sahen vor allem in der ersten Halbzeit - zum Leidwesen der beiden Coaches - eine Partie mit hohem Unterhaltungswert. Klare Vorteile hatten dabei die Grasshoppers, deren einzige Ausbeute des fulminanten Auftakts das 1:0 blieb. Nach der Pause gelang es Luzern besser, das Mittelfeld zu kontrollieren. Trotz mehrheitlichem Ballbesitz schaffte es die zuvor während sechs Partien ungeschlagene Mannschaft von Markus Babbel aber nicht mehr, das 1:1 zu erzielen. Der vermeintliche Ausgleich in der 80. Minute durch den zuvor eingewechselten Samed Yesil wurde wegen Offsides knapp, aber zurecht aberkannt.

Grasshoppers - Luzern 1:0 (1:0). - 6500 Zuschauer. - SR Schörgenhofer (Ö). - Tor: 5. Dabbur (Ravet) 1:0.

Grasshoppers: Vasic; Bauer, Barthe, Pnishi, Lüthi; Basic, Källström; Ravet (87. Kamberi), Tarashaj (69. Alpsoy), Caio (82. Brahimi); Dabbur.

Luzern: Zibung; Thiesson, Affolter, Puljic, Lustenberger; Arnold; Kryeziu (46. Jantscher), Freuler, Fandrich (86. Schachten); Schneuwly (73. Yesil), Hyka.

Bemerkungen: GC ohne Kubli, Mall (beide verletzt) und Gülen (gesperrt), Luzern ohne Brandenburger, Sarr (beide verletzt) und Lezcano (gesperrt). 5. Lattenschuss von Tarashaj. 79. Tor von Yesil aberkannt (Offside). Verwarnungen: 11. Bauer (Foul). 14. Kryeziu (Foul). 53. Pnishi und Schneuwly (beide Unsportlichkeit). 95. Lustenberger (Foul) und Brahimi (Reklamieren).

Rangliste: 1. Basel 11/28. 2. Grasshoppers 12/24. 3. Young Boys 12/22. 4. Luzern 12/19. 5. Sion 11/15. 6. St. Gallen 11/12. 7. Vaduz 12/11. 8. Zürich 11/8 (16:23). 9. Thun 11/8 (13:22). 10. Lugano 11/8 (9:23).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS