Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Grasshoppers holen einen weiteren Spieler, der bei seinem alten Arbeitgeber nicht glücklich geworden ist. Der Schwede Nabil Bahoui stösst vom Hamburger SV nach Zürich.

Die Grasshoppers haben sich einen Tag vor dem ersten Meisterschaftsspiel gegen den FC Zürich nochmals verstärkt. Von Bundesligist Hamburger SV wechselt der schwedische Offensivspieler Nabil Bahoui mit einem Dreijahresvertrag zu GC. Erstmals spielberechtigt ist der Neuzuzug am kommenden Samstag gegen die Young Boys.

Für den HSV bestritt der achtfache Internationale seit März 2016 sieben Bundesliga-Einsätze. In der Schlussphase der letzten Saison wurde er von Trainer Markus Gisdol zusammen mit Johan Djourou und Ashton Götz aus der Trainingsgruppe ausgeschlossen.

Gemäss der deutschen "Bild"-Zeitung erhält Bahoui, der in der ersten Saisonhälfte 2015/16 bei Al-Ahli Dschidda in Saudi-Arabien unter Trainer Christian Gross gespielt hat, vom HSV 400'000 Euro Abfindung für die Vertragsauflösung.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS