Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Die Grasshoppers und St. Gallen kommen in der 30. Runde der Super League zu Heimsiegen. Mann des Abends ist der zweifache St. Galler Torschütze Ezequiel Oscar Scarione.
Nach zuletzt nur zwei Punkten aus drei Spielen gelang den Grasshoppers gegen Servette beim 2:0-Erfolg ein Befreiungsschlag. Die wenig überzeugenden Zürcher mussten allerdings lange zittern, ehe Shkelzen Gashi in der 90. Minute für die Erlösung sorgte. Den Schlusspunkt beim letztlich verdienten Zürcher Erfolg setzte Nassim Ben Khalifa in der Nachspielzeit. Dank des Erfolgs schloss GC zumindest vorübergehend zum FC Basel auf, der am Sonntag in Sitten antreten muss.
Matchwinner für St. Gallen beim 3:1-Erfolg gegen YB war einmal mehr Ezequiel Oscar Scarione. Der Argentinier traf nach der Berner Führung durch Moreno Costanzo zunächst zum 1:1 (50.) und verwertete eine Viertelstunde vor Schluss einen Foulpenalty. Kristian Nushi sorgte in der 81. Minute mit einer feinen technischen Einlage schliesslich für die Entscheidung. Für die Ostschweizer war es der erste Sieg gegen YB seit dem 12. April 2008. Die Berner ihrerseits warten nun bereits seit elf Spielen auf einen Sieg auf fremdem Terrain. Der Erfolg der St. Galler ging vollauf in Ordnung, verzeichneten sie doch ein klares Chancenplus.
Super League. 30. Runde. Resultate vom Samstag: Grasshoppers - Servette 2:0 (0:0). St. Gallen - Young Boys 3:1 (0:1).
Rangliste: 1. Basel 29/57 (53:27). 2. Grasshoppers 30/57 (37:25). 3. St. Gallen 30/53 (44:27). 4. Sion 28/42 (33:34). 5. Zürich 30/40 (46:40). 6. Thun 29/37 (35:39). 7. Young Boys 30/36 (38:40). 8. Luzern 29/29 (28:40). 9. Lausanne-Sport 30/27 (24:40). 10. Servette 29/20 (22:48).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS