Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eishockey - Absteiger SCL Tigers verliert in Küsnacht gegen Leader GCK Lions mit 1:3. Die Zürcher stehen zusammen mit Red Ice Martigny (6:4 in Visp) nach wie vor an der Spitze der NLB-Tabelle.
Gut die Hälfte der 850 Zuschauer (Saisonrekord) auf der Kunsteisbahn Küsnacht waren Fans der SCL Tigers. Der Absteiger tut sich jedoch in der NLB nach wie vor schwer. Nach der dritten Niederlage in den letzten vier Spielen sind die Langnauer auf den siebten Platz abgestürzt. Die Entscheidung fiel gestern im letzten Drittel innerhalb von 28 Sekunden. Nach dem 0:1-Rückstand kurz vor Spielmitte machte der Leader aus Zürich - angeführt vom starken Trio Tremblay, Nikiforuk und Captain Raffainer - enorm Druck. Der Ausgleich gelang dem Kanadier Alexandre Tremblay im Powerplay, 18 Sekunden später traf Remo Heitzmann und weitere zehn Sekunden später erhöhte Cedric Hächler auf 3:1. Von diesem Schock erholten sich die Tiger nicht mehr.
Die Tabellenspitze teilen sich die Lions - bei einem Spiel weniger - mit Red Ice Martigny. Die Unterwalliser gewannen ein hart umkämpftes Derby in Visp dank zwei Treffern in den letzten sechs Minuten durch Jewgeni Schiriajew und Igor Michailow. Ebenfalls nicht im Spaziergang zu seinen Punkten kam das drittplatzierte Langenthal. Thurgau zeigte eine starke Leistung, war dem letztjährigen Playoff-Finalisten lange Zeit ebenbürtig und musste sich erst mit zwei Toren im Schlussdrittel geschlagen geben.
Eine eher trostlose Sache bekamen die Zuschauer in Basel zu sehen. Die Sharks zeigten sich im Heimspiel gegen Olten erschreckend zahnlos. Selbst grösster Aufwand konnte die Harmlosigkeit im Abschluss nicht wettmachen. Höhepunkt war der verschossene Penalty von Topskorer Brandon Buck eine Viertelstunde vor Schluss. So reichte den Oltnern ein einziges Tor von Philipp Wüst zum Sieg.
Resultate: GCK Lions - SCL Tigers 3:1 (0:0, 0:1, 3:0). Basel -Olten 0:1 (0:1, 0:0, 0:0). Langenthal - Thurgau 4:2 (2:1, 0:1, 2:0). Visp - Red Ice Martigny-Verbier 4:6 (2:0, 1:4, 1:2).
Rangliste: 1. GCK Lions 6/15 (22:9). 2. Red Ice Martigny-Verbier 7/15 (24:18). 3. Langenthal 6/14 (22:13). 4. Ajoie 6/11 (17:15). 5. La Chaux-de-Fonds 6/9 (24:23). 6. Olten 6/9 (16:18). 7. SCL Tigers 6/8 (20:16). 8. Thurgau 7/5 (17:27). 9. Visp 6/4 (19:31). 10. Basel 6/3 (11:22).

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS