Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

GCK Lions wieder stärker als Langenthal

Die GCK Lions gewinnen zum zweiten Mal innerhalb von 48 Stunden gegen Langenthal. Nach dem 3:1 überflügeln die Zürcher die Oberaargauer in der Tabelle.

Nach dem überraschenden 5:3-Auswärtssieg am Donnerstag setzte sich das Farmteam der ZSC Lions auch zuhause gegen den letztjährigen Qualifikationsdritten durch. Die Entscheidung fiel im Mitteldrittel, als Nicola Brandi und Alexandre Tremblay innerhalb von 53 Sekunden aus dem 1:1 das Schlussresultat von 3:1 machten.

Eine Überraschung gab es auch in Weinfelden. Hockey Thurgau gelang innerhalb von 119 Sekunden ebenfalls ein Doppelschlag vom 1:1 zum 3:1. Letztlich verbuchten die Ostschweizer mit 6:3 ihren fünften Sieg im sechsten Heimspiel.

Auch die übrigen Spiele verliefen spektakulär: Die SCL Tigers gerieten gegen La Chaux-de-Fonds mit 0:3 in Rückstand, gewannen dank acht Toren in den letzten 25 Minuten aber noch mit 8:3. Die Treffer vom 3:3 zum 6:3 fielen während einer Fünfminutenstrafe gegen den ehemaligen Langnauer Robin Leblanc.

Und Red Ice Martigny lag gegen Ajoie bis zur 47. Minute mit 1:3 in Rückstand, ehe sich Martigny noch mit 5:3 durchsetzte, wobei die letzten beiden Goals erst in den letzten 116 Sekunden fielen.

NLB: GCK Lions - Langenthal 3:1 (1:1, 2:0, 0:0). Hockey Thurgau - Visp 6:3 (1:1, 3:1, 2:1). Red Ice Martigny - Ajoie 5:3 (1:1, 0:2, 4:0). SCL Tigers - La Chaux-de-Fonds 8:3 (0:0, 3:3, 5:0).

Rangliste: 1. SCL Tigers 23. 2. Red Ice Martigny 19. 3. Visp 18. 4. GCK Lions 17. 5. Olten 16. 6. Langenthal 15. 7. Ajoie 14. 8. Hockey Thurgau 13. 9. La Chaux-de-Fonds 12.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.