Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mexiko-Stadt - Die mexikanische Bundespolizei feiert einen Erfolg gegen die Drogenmafia: Das einst gefürchtete Kartell La Familia sei "komplett zerschlagen" worden. Die Organisation sei in kleinere Gruppen zerfallen, teilten die Ermittler am Freitag mit.
Mittlerweile habe die Bande begonnen, die Raubüberfälle zu verüben, um ihre Mitglieder bezahlen zu können. Das Kartell hatte den Drogenhandel in dem westlichen Bundesstaat Michoacan mehrere Jahre lang beherrscht. Berüchtigt waren die Kriminellen für ihre blutigen Überfälle auf die Bundespolizei.
Durch den Tod und die Festnahme führender Bandenmitglieder wurde La Familia in der letzten Zeit stark geschwächt. Der Chef des Kartells, Nazario Moreno oder "Der Verrückteste", wurde bei einer Schiesserei mit der Polizei am 9. Dezember erschossen.
Seitdem sei es mit der Macht der Familie Michoacana weiter bergab gegangen, sagte ein Polizeisprecher. Zuletzt seien weitere Mitglieder festgenommen worden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS