Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Serge Pelletier glückt das Debüt als Coach des HC La Chaux-de-Fonds. Die Neuenburger gewinnen die einzige am Mittwoch ausgetragene Partie der Swiss League gegen Langenthal 4:3 nach Penaltyschiessen.

Loïc Burkhalter und Simon Sterchi drehten mit ihren Toren im Penaltyschiessen die Partie zugunsten des Heimteams und sorgten damit für das gelungene Debüt des Kanadiers mit Schweizer Pass an der Bande. Kim Karlsson hatte die Gäste in der Kurzentscheidung in Führung gebracht. Der Schwede hatte bereits knapp sechs Minuten vor Schluss der regulären Spielzeit zum 3:2 getroffen, ehe Dominic Hobi für La Chaux-de-Fonds 2:57 Minuten vor Schluss noch einmal ausglich.

Dank dem Sieg überholte La Chaux-de-Fonds in der Tabelle die GCK Lions und die EVZ Academy und rangiert wieder über dem Strich. Ihre Baisse haben die Neuenburger gestoppt. Zuvor hatten sie sechs der letzten sieben Spiele verloren, was zur Entlassung von Trainer Alex Reinhard führte.

Rangliste:

1. Rapperswil-Jona Lakers 17/41 (62:28). 2. Olten 18/35 (56:49). 3. Visp 18/32 (55:43). 4. Ajoie 17/30 (67:42). 5. Langenthal 17/30 (61:41). 6. Thurgau 17/26 (48:49). 7. La Chaux-de-Fonds 18/23 (52:59). 8. GCK Lions 18/22 (50:67). 9. EVZ Academy 17/21 (57:71). 10. Winterthur 18/20 (55:73). 11. Biasca Ticino Rockets 17/8 (30:71).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS