Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NHL - Für Roman Josi beginnen die NHL-Playoffs siegreich. Der Berner Verteidiger gewinnt mit den Nashville Predators Spiel 1 gegen die Detroit Red Wings.
Josi erlebte ein erfreuliches Playoff-Debüt in der besten Liga der Welt. Der einzige Schweizer, der in der wichtigsten Phase der Saison mit seinem Team noch präsent ist, stand beim 3:2 seiner Predators gegen das favorisierte Detroit bei zwei Toren auf dem Eis. Das 2:1 (33.) und 3:1 (42.) des 21-jährigen Rookies Gabriel Bourque erlebte Josi gewissermassen aus nächster Entfernung mit. Derweil sass er auf der Strafbank, als Detroit in der 23. Minute durch den Schweden Henrik Zetterberg zum zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1 kam.
Eine überraschende Niederlage kassierte auch Qualifikationssieger Vancouver. Die Canucks verloren das erste Spiel der Achtelfinal-Serie gegen die Los Angeles Kings 2:4. Im Osten begann das "Battle of Pennsylvania" zwischen den Pittsburgh Penguins und den Philadelphia Flyers auf spektakuläre Weise. Die Penguins gingen bis zur 20. Minute 3:0 in Führung, brachten den Vorsprung aber nicht über die Zeit. Die Flyers glichen bis zur 53. aus, nach 143 Sekunden der Overtime gelang dem tschechischen Flügel Jakub Voracek sogar das 4:3-Siegtor.

SDA-ATS