Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Genf - Das Konzert des US-Musikers Prince im Genfer Stade de Genève, das eigentlich am (morgigen) Freitag hätte stattfinden sollen, ist abgesagt worden. Findet sich kein Ersatzdatum, erhalten die Fans, die bereits Tickets haben, ihr Geld zurück.
Die Annullierung des Spektakels habe technische Gründe, teilte Initiator Daniel Quarcoopome am Donnerstag mit. Die späte Absage begründete er damit, dass man bis zur letzte Minute alles versucht habe, um das Konzert durchzuführen, wie er mitteilte. Intensive Verhandlungen hätten kein positives Resultat gebracht.
Quarcoopome hofft, dass noch laufende Gespräche mit dem Management des US-Musikers es ermöglichen, das Konzert von Prince in Genf später in diesem Jahr doch noch durchzuführen. Prince habe unbedingt in Genf auftreten wollen. Beim Publikum entschuldigte sich der Quarcoopome für die Unannehmlichkeiten.
Die bereits verkauften Tickets werden für ein späteres Konzert gültig sein. Sollte kein Ersatzdatum gefunden werden, wird den Fans der Kaufpreis zurückerstattet. Prince war am Donnerstag in der Rhonestadt erwartet worden, sein Aufenthalt hätte in Genf bis Samstag - vor einem Konzert in Nizza am Sonntag - dauern sollen.
Das Konzert des US-Musikers hätte eigentlich bereits am 12. Juli stattfinden sollen. Um eine Heimkehr der Fans aus der Deutschschweiz und aus Frankreich mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu ermöglichen, war es ein erstes Mal auf Freitag verschoben worden.
Das Stade de Genève gab bekannt, von den Organisatoren die verlangten finanziellen Garantien nicht erhalten zu haben - die Rede war von mehreren hunderttausend Franken. Direktor Olivier Carnazzola sagte, das Konzert könne im Stadion stattfinden, wenn das Management professionell sei und Garantien geleistet würden.
Die mit dem Ticketverkauf beauftragte Firma erhielt am Mittwoch die Anweisung, den Verkauf zu stoppen. Sie gab die Absage des Konzerts am späten Donnerstagnachmittag offiziell bekannt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS