Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Genfer Polizei hat einen Mann mit mehr als einem Kilogramm Heroin erwischt. Polizisten kontrollierten ihn am späten Freitagabend, weil er wegen seines Benehmens aufgefallen war. Als sie seine Tasche durchsuchten, fanden sie die Droge.

Der Albaner sagte aus, sich seit zwei Monaten in der Region Genf aufgehalten und nach einer Arbeit gesucht zu haben, wie die Genfer Polizei am Sonntag mitteilte. Er gab zudem an, nichts zu wissen vom gegen ihn verhängten Einreiseverbot bis im Februar 2018.

Hingegen gab er zu, für 200 Franken einen Drogentransport ausgeführt zu haben. Er sagte laut Polizei aber aus, er habe gedacht, dass es sich bei dem Stoff nicht um reines Heroin handle und dass er zum ersten Mal einen solchen Transport ausgeführt habe. Er wurde der Staatsanwaltschaft zugeführt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS