Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der frühere Genfer Anwalt Dominique Warluzel hat am Montag einen Antrag auf Entlassung aus der Untersuchungshaft gestellt. Er sitzt seit Anfang Januar wegen des Vorwurfs der versuchten vorsätzlichen Tötung hinter Gittern.

Ein Sprecher der Genfer Justiz bestätigte das Gesuch auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Er bestätigte damit einen Bericht der Zeitung "Tribune de Genève".

Über den Antrag dürfte das Genfer Zwangs- und Massnahmengericht erst nächste Woche entscheiden. Der nach zwei Schlaganfällen im Jahr 2013 schwer pflegebedürftige Anwalt befindet sich seit Anfang Januar im Zellenblock der Genfer Universitätsspitäler.

Nach Angaben seines Anwalts Pascal Maurer verschlechterte sich Warluzels Gesundheitszustand in der Haft. Er würde sich im Fall einer Entlassung in eine Klinik begeben.

Dem früheren Staranwalt wird vorgeworfen, in einem Genfer Luxushotel nach einem Streit um Geld einen Schuss auf eine Krankenpflegerin abgegeben zu haben. Die Frau blieb unverletzt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS