Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Drei junge Russinnen sind nach einer Feier mit gepanschtem Alkohol in der Türkei an einer Methanol-Vergiftung gestorben. Zwei Menschen liegen noch in kritischem Zustand in einem Moskauer Spital, wie die russische Tourismusbehörde am Mittwoch nach Angaben der Agentur Interfax berichtete.

Insgesamt kamen mehr als 20 russische Touristen und Mitarbeiter von Reisebüros nach einer Bootstour am 27. Mai in Bodrum am Mittelmeer ins Spital. Der Jacht-Besitzer wurde festgenommen. Wer den vergifteten Alkohol auf das Boot brachte, ist unklar. Die Türkei ist eines der beliebtesten Ferienziele bei Russen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS