Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

London - Weil er unter Drogeneinfluss einen Autounfall verursachte, muss der britische Sänger George Michael für acht Wochen hinter Gitter. Ein Gericht in London verurteilte am Dienstag den Popstar, der zugegeben hatte, vor dem Unfall Cannabis konsumiert zu haben.
Der 47-Jährige war Anfang Juli in der Nähe seines Hauses im Londoner Stadtteil Hampstead mit seinem Geländewagen in die Filiale eines Fotoladens gerast. Michael erschien am Dienstag selbst vor Gericht. Er winkte seinen Fans zu, bevor er das Gebäude betrat.
Das Gericht hatte zuvor bereits ein sechsmonatiges Fahrverbot gegen den ehemaligen Wham-Sänger ausgesprochen. Es war nicht das erste Mal: 2007 hatte Michael wegen eines ähnlichen Vorfalls den Führerschein für zwei Jahre verloren.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS