Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ingolstadt - Bei Audi laufen die Geschäfte so gut wie nie zuvor: Der deutsche Auto-Hersteller verdiente im ersten Halbjahr 2010 unter dem Strich 994 Mio. Euro. Das waren 42,6 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.
Beim Betriebsgewinn gab es sogar einen Sprung von 60 Prozent auf rund 1,3 Mrd. Euro. Das ist das beste Ergebnis in der Geschichte des Unternehmens, wie es in einer Mitteilung vom Freitag heisst.
Zugleich stieg der Umsatz um 21 Prozent auf 17,6 Mrd. Euro. Audi verkaufte von Januar bis Juni rund 555'000 Autos - ebenfalls ein Rekord. Im gesamten Jahr will der zum VW-Konzern gehörende Autobauer erstmals mehr als eine Million Autos verkaufen.
Grund für die guten Geschäfte sei vor allem die weltweit anziehende Konjunktur. Besonders in China sind Audi-Modelle derzeit sehr beliebt, dort boomt die Nachfrage.
In Deutschland verkauft Audi nur noch rund 20 Prozent seiner Autos. Auf seinem Heimmarkt verkaufte das Unternehmen in den ersten sechs Monaten 5 Prozent weniger Autos. Dagegen legte der Absatz im Ausland um 27 Prozent zu.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS