Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Pontoise - Im Zusammenhang mit den Krawallen in Pariser Vororten Ende 2007 hat ein französisches Gericht vier Gewalttäter wegen versuchten Mordes zu Haftstrafen zwischen drei und 15 Jahren verurteilt.
Ein Schwurgericht in Pontoise in der Nähe der französischen Hauptstadt befand die mittlerweile 23 bis 29 Jahre alten Männer in der Nacht zum Sonntag für schuldig, damals im nördlichen Pariser Vorort Villiers-le-Bel auf Polizisten geschossen zu haben.
Mit den Urteilen blieb das Gericht unter der Forderung der Staatsanwaltschaft. Diese hatte Strafen zwischen sieben und 20 Jahren gefordert.
Ende November 2007 hatte es in Villiers-le-Bel und umliegenden Vorstädten schwere Ausschreitungen gegeben. Anlass war der Tod zweier Jugendlicher, die bei einem Zusammenstoss ihres Motorrades mit einem Polizeiauto gestorben waren.
Laut Polizei wurden rund 55 Beamte in der Folge durch Schüsse aus Schrot- und Jagdflinten verletzt. In Frankreichs von hoher Arbeitslosigkeit und Kriminalität geprägten Vorstädten kommt es immer wieder zu Ausschreitungen zwischen Jugendlichen und der Polizei.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS