Navigation

Gewinn des saudiarabischen Chemieriesen Sabic halbiert sich

Dieser Inhalt wurde am 18. Oktober 2009 - 18:31 publiziert
(Keystone-SDA)

Riad - Der Gewinn des saudiarabischen Chemieriesen Saudi Basic Industries (Sabic) hat sich halbiert. Die schwächere Nachfrage nach Chemieprodukten weltweit habe zu einem Rückgang im dritten Quartal auf umgerechnet 960 Millionen Dollar nach 1,93 Milliarden Dollar im Vorjahreszeitraum geführt.
Das teilte der nach Marktwert weltgrösste Chemiekonzern mit. Trotzdem lag der Gewinn über den Erwartungen von Analysten. Im Vergleich zum Vorquartal hat sich das Geschäft stabilisiert. Im zweiten Vierteljahr hatte Sabic noch einen Gewinneinbruch von 76 Prozent verzeichnet.
Sabics Rentabilität ist in der Regel höher als jene von Rivalen wie Dow Chemical und BASF, da das Unternehmen Rohstoffe zu geringeren Preisen kaufen kann.
Sabic-Chef Mohamed al-Mady sagte, dass die asiatischen Märkte, vor allem der Nahe Osten und China, die kräftigsten Anzeichen einer Erholung zeigten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?