Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Rohstoffhändler Glencore hat im ersten Quartal von einer starken Nachfrage profitiert und bei Umsatz und Gewinn deutlich zugelegt. Der Nettogewinn erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahresquartal um 47 Prozent auf 1,3 Mrd. Dollar (rund 1,1 Mrd. Franken).

Der Umsatz stieg um 39 Prozent auf 44,2 Mrd. Dollar, wie Glencore am Dienstag mitteilte. Im Gesamtjahr 2010 lag der Umsatz bei knapp 145 Mrd. Dollar. Das Betriebsergebnis (EBIT) erreichte 1,8 Mrd. Dollar nach 1,2 Mrd. Dollar im ersten Quartal 2010.

In den ersten Quartalszahlen nach dem Börsengang vom Mai in London und Hongkong profitierte Glencore vor allem von der starken Entwicklung im Öl- und Getreidegeschäft. Dadurch seien schwächere Zahlen beispielsweise im Metallbereich ausgeglichen worden. Das erste Quartal reflektiere damit die Stärke des diversifizierten Geschäftsmodels und des Produktemixes.

Glencore sieht sich für das Gesamtjahr 2011 gut positioniert. Trotz aller Preisschwankungen sei davon auszugehen, dass bei den wichtigsten Rohstoffen eine gesunde Nachfrage anhalten werde.

Auf Expansionskurs

Ausserdem halte Glencore weiterhin Ausschau nach Expansionsprojekten. Zugleich wies Glencore Spekulationen vom Wochenende über eine Übernahmeofferte über 12 Mrd. Pfund für den kasachischen Metallproduzenten ENRC zurück. Aktiv werde darüber nicht nachgedacht, hiess es an der Telefonkonferenz.

Im Mai hatte Glencore mit einem Emissionsvolumen von umgerechnet rund 11 Mrd. Dollar den grössten Börsengang in Europa seit mehreren Jahren realisiert. Der Start an der Londoner Börse und anschliessend an der Börse in Hongkong war allerdings schwach.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS