Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein Tochterunternehmen des Rohstoff-Konzerns Glencore hat nach dem Urteil eines belgischen Gerichts einen EU-Beamten bestochen, um an marktrelevante Informationen zu gelangen.

Die Richter befanden Glencore Grain Rotterdam am Mittwoch für schuldig, in den Jahren 2002 und 2003 dem Beamten Karel Brus Handy-Rechnungen über 20'000 Euro bezahlt und einen Urlaub in Südfrankreich angeboten zu haben.

Im Gegenzug habe Brus als Mitglied der EU-Agrarbehörde sensible Informationen über Getreidesubventionen herausgegeben. Das Unternehmen wurde zu einer Strafe von 500'000 Euro verurteilt. Brus erhielt eine Haftstrafe von 40 Monaten.

SDA-ATS