Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Schweizer Rekordgewinn von 115,5 Millionen Franken ist abgeholt worden, wie die Lottogesellschaft Loterie Romande am Montag bekanntgab. Der Gewinn entfiel im August auf einen im Wallis gekauften Lottoschein für die Euromillionen.

Wie üblich, gibt die Lottogesellschaft nichts über Gewinner bekannt. Glückspilze werden alle diskret empfangen und persönlich betreut. Zum Einlösen des Gewinns bleiben sechs Monate Zeit. Es kam schon vor, dass Gewinner ihre Scheine bis zu zwei Monate aufbewahrten, wie Loterie-Romande-Generaldirektor Jean-Luc Moner-Banet im August erklärte.

Den grössten je erzielten Gewinn im Spiel Euromillionen machte am 10. August 2012 ein Brite. Er heimste 235 Millionen Franken ein.

SDA-ATS