Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fabio Coltorti beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere bei Bundesligist RB Leipzig.

Der 37-jährige Schweizer Torhüter teilte Sportdirektor und Cheftrainer Ralf Rangnick mit, dass er nach reiflicher Überlegung zu dem Schluss gekommen sei, dass ihn seine Familie jetzt dringender benötige.

Coltorti war 2012 nach Sachsen gekommen und hatte mit Leipzig den steilen Aufstieg von der viertklassigen Regionalliga Nordost bis in die Champions League geschafft. Dabei war er über die meiste Zeit die Nummer eins im RB-Tor gewesen, ehe der Ungar Peter Gulacsi ihn 2016 in einer Verletzungspause ablöste.

Ursprünglich wollten die Verantwortlichen von Leipzig mit Coltorti den Vertrag noch um ein Jahr verlängern. Da der Verein derzeit aber vier Torhüter, unter ihnen den einstigen YB-Goalie Yvon Mvogo, verpflichtet hat und es für Marius Müller keinen Interessenten bezüglich einer Ausleihe gab, entschied sich Coltorti für das Karriereende.

In der Schweiz hatte Coltorti für Kriens, Schaffhausen, Thun, die Grasshoppers und Lausanne gespielt. In Spanien stand Coltorti von 2007 bis 2011 bei Racing Santander unter Vertrag.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS