Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Sowohl für Titelverteidiger Golden State gegen die Detroit Pistons (107:115), wie auch für Vorjahres-Finalist Cleveland gegen die New York Knicks (95:114) setzt es eine Niederlage ab.

Für die Golden State Warriors, die Übermannschaft aus Oakland, sah es gegen die Detroit Pistons lange Zeit gut aus. Mit noch etwas mehr als 20 Minuten auf der Spieluhr, lagen die Warriors mit beruhigenden 14 Punkten in Führung - und gaben die Partie doch noch aus den Händen. Zum Ende des dritten Viertels übernahmen die Pistons die Führung, die sie bis zum Ende nicht mehr aus den Händen gaben. Für den Titelverteidiger war es im siebenten Spiel die dritte Niederlage.

Noch überhaupt nicht in Fahrt ist der letztjährige Finalgegner von Golden State, die Cleveland Cavaliers. Das Team um LeBron James kassierte gegen die New York Knicks die dritte Niederlage en Suite. Tim Hardaway Jr. mit 34 und Kristaps Prozingis mit 32 Punkten sorgten für die nächste überraschende Niederlage der Cavaliers.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS