Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Viktorija Golubic scheidet am WTA-Turnier in Linz im Halbfinal aus. Die 24-jährige Zürcherin unterliegt der topgesetzten Slowakin Magdalena Rybarikova 4:6, 4:6.

Für Golubic war es der erste WTA-Halbfinal 2017. Weil sie im Vorjahr an dem mit 250‘000 Dollar dotierten Turnier in Oberösterreich im Final stand, büsst sie in der Weltrangliste gleichwohl weiter an Boden ein. Als Nummer 56 ins Jahr gestartet, rutscht sie am Montag vom 117. auf den 128. Platz ab.

Die vierfache WTA-Turniersiegerin Rybarikova steht zum ersten Mal seit drei Jahren im Endspiel auf der höchsten Stufe. Dank dem Halbfinal-Einzug in Wimbledon, dem Erfolg in Linz und vier ITF-Turniersiegen in dieser Saison erreicht die 29-Jährige nächste Woche als mindestens 26. ihr bestes Karriere-Ranking. Ihre Finalgegnerin vom Sonntag ist Barbora Strycova (WTA 26). Die als Nummer 2 gesetzte Tschechin setzte sich gegen die Bencic-Bezwingerin Mihaela Buzarnescu in zwei Sätzen durch.

Gegen Rybarikova begann Golubic stark, liess aber nach einer 4:1-Führung nach und fand nicht mehr zum variablen Spiel zurück, mit dem sie ihre Gegnerin zu Beginn kontrolliert hatte. Die Partie, die sich über fast zwei Stunden hinzog, verlief schleppend. Beide Spielerinnen waren angeschlagen. Golubic krümmte sich einige Male gequält, Rybarikova verletzte sich zu Beginn des zweiten Satzes an der Leiste, als sie einen Lob erlaufen wollte.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS