Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der deutsche Musiker Gotthilf Fischer will dem Rapper Bushido kontra geben und eine "Singende Volkspartei (SVP)" gründen. "Die Pläne habe ich schon seit zehn Jahren, und jetzt passt das wunderbar", bestätigte der 84-Jährige am Freitag einen Bericht der "Bild"-Zeitung.

Schon im kommenden Jahr wolle er mit seiner Partei zur Bundestagswahl antreten, sagte er zur Nachrichtenagentur dapd. "Ich spüre: Das hat Erfolg!", fügte der Leiter der Fischer-Chöre hinzu.

Gemeinsames Singen mache Freude und würde auch den Politikern vor den Sitzungen gut tun. "Ich will aufrütteln im Bundestag und im Landtag. In guter Stimmung ist es leichter zu verhandeln, als mit schlechter Laune."

Bushido hatte vor einigen Tagen angekündigt, eine eigene Partei gründen und gesagt, er wolle 2016 Regierender Bürgermeister von Berlin werden.

SDA-ATS