Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Grasshoppers peilen in der Super League den dritten Sieg in Folge an. Damit könnten sie sich weiter von der Abstiegszone entfernen.

Mit zuletzt zwei Siegen mit je drei Toren (3:0 gegen St. Gallen und 3:2 gegen Luzern) haben die Grasshoppers sportlich wieder eine aufsteigende Tendenz. Allerdings sind ihre letzten Reisen ins Wallis nicht von Erfolg gekrönt gewesen. 1:3 und 0:2 lauteten die Resultate. GC tritt im Stade de Tourbillon ohne den verletzten Abrashi und den gesperrten Dingsdag an. Sion muss sich nach einer ersten Start-Euphorie unter dem neuen bosnischen Trainer Admir Smajic in der Tabelle aber wieder nach unten orientieren. Nach zwei Niederlagen in Folge liegt Sion auf dem zweitletzten Platz, vier Punkte vor Schlusslicht Luzern.

Die Luzerner, die in dieser Saison erst einen Sieg feiern konnten, sind heute im Aarauer Brügglifeld zu Gast. Auf dem Papier kommt dieser Gegner für die Innerschweizer gerade recht: Aarau wartet seit fünf Runden auf einen Sieg und hat seit dem 5. Oktober in einer einzigen Partie - 2:2 gegen Sion - Tore erzielt.

Super League. Rangliste vor den Spielen vom Wochenende: 1. Basel 16/35 (35:17). 2. Zürich 16/33 (31:17). 3. St. Gallen 16/26 (26:22). 4. Young Boys 15/24 (23:18). 5. Thun 16/23 (21:19). 6. Grasshoppers 16/18 (20:27). 7. Aarau 16/16 (16:23). 8. Vaduz 16/15 (13:26). 9. Sion 16/14 (15:22). 10. Luzern 15/10 (17:26).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS