Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Greenpeace-Aktivisten haben vor Istanbul eine Ölbohrinsel besetzt. Mit der Aktion wollen sie nach Angaben der Umweltschutzorganisation verhindern, dass die Plattform für Bohrungen in der Arktis nach Grönland gebracht wird.

Mit Schnellbooten hätten die Aktivisten die "Leiv Eiriksson" am Freitag abgefangen und seien an Bord geklettert, wo sie ein Transparent mit der Aufschrift "Stoppt die Zerstörung der Arktis" entrollt hätten.

Die Aktivisten seien darauf vorbereitet, die Plattform tagelang zu besetzen. Wegen des Wetter in der Polarregion gebe es für die geplanten Probebohrungen nur ein kleines Zeitfenster. Zuletzt hatte die "Leiv Eiriksson", eine der weltweit grössten Ölbohrinseln, Probebohrungen nach Öl und Gas im Schwarzen Meer vorgenommen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS